Hanfshops in Wien

Der Laden in der Lassallestraße 13 ist im vorderen Verkaufsteil dunkel und schon von Weitem hört man Reggae Musik mit Elektrobeats unterlegt über die Straße schallen. Bis unter die Decke stapeln sich auf Regalen Wasserpfeifen. Der hintere Raumteil ist mit Säcken auf Baupaletten und Pflanzenerde sowie Dünger übersät, wodurch dieser Teil eher wie ein Lager wirkt. Vor der Kasse wartet eine Menschenschlange und ein transparenter Kunststoffvorhang trennt den Rest des Ladens ab. Warme und feuchte Luft schlägt einem hier entgegen und ein süßlicher, würziger Duft erfüllt den Raum. Zu viele Pflanzen, um sie zählen zu können, stehen hier warm und sicher, werden stetig gewässert, gedüngt und von heißen Lampen bestrahlt, Ventilatoren sorgen für die nötige Frischluftzufuhr. Hier wachsen die unterschiedlichsten Hanfpflanzen mit Namen wie Blueberry Haze, Chronic, Jack Flash, Bubblegum und viele mehr.

Verkauf von Hanfpflanzen und Anbauzubehörhanfshop wien

Hanf & Hanf heißt der Laden und ist einer von über 20 weiteren Läden dieser Art in Wien. Marihuana-Pflanzen und Anbauzubehör und auch Hanfsamen werden hier verkauft. Über 70 dieser Geschäfte soll es in ganz Österreich geben. Die Branche boomt und das nur wegen der harzigen Blüten, die den berauschenden Wirkstoff THC enthalten. Bei dem öffentlichen Verkauf dieser Pflanze handelt es sich um eine juristische Grauzone, die von dem österreichischen Suchtmittelgesetz gebildet wird in der es unter § 27 heißt: „Wer vorschriftswidrig (…) die Cannabispflanze zum Zweck der Suchtgiftgewinnung anbaut (…) ist mit Freiheitsstrafen von bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafen von bis zu 360 Tagessätzen zu bestrafen“. Das Schlupfloch des Gesetzes liegt hier also in der Art und Weise der Ausformulierung. Die Hanfpflanzen werden also einfach als Zierpflanze verkauft, wie der Kunde letztlich mit der gekauften Pflanze verfährt, ist nicht mehr das Problem der Händler. Weder Tipps noch Tricks erhält man bei Hanf & Hanf bezüglich Fragen zu der Blüte. Lediglich den Hinweis, dies sei verboten, kann man dem Verkäufer entlocken.

Größter Hanf-Grow-Shop Europas

Der größte Hanf-Grow-Shop Europas mit rund 2000 Quadratmetern Lager sowie 1000 Quadratmeter Ausstellungsfläche liegt am Gebirge in Brunn. Hier werden Rauchutensilien und Literatur zum Anbau verkauft. In Deutschland wäre ein solcher Shop ein Ding der Unmöglichkeit, denn hier sind Besitz sowie Anbau strikt verboten. Cannabis Samen müssen hier umständlich über das Internet bestellt werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>